Aktuelle Termine für Ehrenamtliche

„Unter die Haut … wenn Regenmäntel zu Buchseiten werden“.
Jugendliche Geflüchtete auf der Suche nach einer neuen Identität / Ausstellung im JAZ

12. Juni bis 14. Juli sowie 31. Juli bis 25. August

„Unter die Haut“  ist der Titel eines Projekts, bei dem sich jugendliche Geflüchtete auf die Suche nach einer neuen Identität gemacht haben. Seit Herbst 2016 formulieren sie ihre  Erlebnisse, Gefühle und Hoffnungen in Logbooks. Ihre Gedanken erzählen – ähnlich wie in der Seefahrt – vom Woher und Wohin, von Klippen, stürmischen Zeiten und  gemeisterten Gefahren.

Eine Ausstellung im Jugendausbildungszentrum JAZ lädt Besucherinnen und Besucher ein, in die Haut der Jugendlichen zu schlüpfen und nachzuempfinden, wie es ist, eine neue Identität anzunehmen. Abiturienten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums  sind im März in den Workshop eingestiegen und begleiten ihn ihrerseits mit Fragen und Gedanken zum Erwachsenwerden und Zusammenwachsen verschiedener Kulturen. Die Ausstellung setzt diese Themen auf weißen „Regenhäuten“ ins Bild. Fotos sowie Filmbeiträge mit den Jugendlichen ergänzen die Präsentation.

Hinter der Ausstellung steht die Kooperation „angekommen in deiner Stadt Münster“. Die Partner – Stadt, das Land NRW und die Walter-Blüchert-Stiftung – öffneten im Herbst 2016 für zugewanderte Jugendliche im JAZ einen außerschulischen Lernort.

Wann: 12. Juni bis 14. Juli sowie 31. Juli bis 25. August, montags bis freitags 10 bis 16 Uhr,
Wo: JAZ, Kinderhauser Straße 112.

Ab 01. Juli 2017

Öffentliche Führung auf Farsi / LWL-Museum für Kunst und Kultur

Am Samstag, 01.07.2017 bieten wir erneut eine öffentliche Führung auf Farsi (und ggf. parallel auf leichtem Deutsch) durch die Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur am Domplatz an. Die ca. 60-minütige Führung beginnt um 16 Uhr und richtet sich an Geflüchtete, Migranten und alle Interessierten!

Führung und Eintritt (für Geflüchtete) sind komplett kostenlos! Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Neben der Vermittlung kunsthistorischer Fakten bietet das Format vor allem den einzelnen Teilnehmern breiten Raum für den Austausch über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

Unsere interkulturelle Führungsreihe findet jeweils am 1. Samstag des Monats um 16 Uhr auf wechselnden Sprachen statt.

Die nächsten Termine:

  • 01.07.2017 Farsi
  • 05.08.2017 Kurdisch
  • 02.09.2017 Arabisch

Neben der Teilnahme an einer öffentlichen Führung besteht auch die Möglichkeit, das interkulturelle Vermittlungsteam für private Führungen zu buchen. Buchungsanfragen nimmt der Besucherservice des LWL-Museums gern entgegen.

Nächster Termin Dienstag, 04. Juli 2017

Ringvorlesung: Migration und Bildung

Bis zum 18.7.2017 findet immer am Dienstag, 18 - 20 Uhr im Schloss eine Ringvorlesung „Migration und Bildung“ statt. Zu Gast sind zu allen Terminen renommierte Fachleute zum Thema.

04.07.17
„Kann ich hier beten?“ Muslime an deutschen Hochschulen
Dr. Linda Supik (WWU Münster)

11.07.17
Salafismus als Jugendbewegung
Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani (FH Münster)

18.07.17
Spannungsfelder in der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten
Prof. Dr. Albert Scherr (Universität Freiburg) 

Alle Termine finden Sie hier

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter:
KI in Koop. mit der FH Münster, der KatHO und der WWU in Münster

Nächster Termin 05. Juli 2017

Ringvorlesung der WWU:
Understanding Germany – a bird eye’s view

Seit dem 19.4. findet die Ringvorlesung der WWU „Understanding Germany – a bird eye’s view “ statt, bei der 13 Institute der Uni Münster einen Überblick über die Verankerung des jeweiligen Fachbereichs in der Gesellschaft aufzeigen. Bei der ersten Veranstaltung referierte der Politikwissenschaftler Herr Dr. Freise über das politische System Deutschlands und die große Bedeutung des Grundgesetzes. 

Danach finden immer Mittwochnachmittags spannende Vorträge statt – das genaue Programm ist im Bild rechts zu finden. 

Nach einem ca. 45-minütigem Vortrag bleibt anschließend genügend Zeit für Rückfragen und Diskussion. Die Veranstaltung richtete sich vorrangig an geflüchtete Menschen, steht aber auch allen anderen Interessierten offen. 

Wann: 19.4.- 12.7. - jeden Mittwoch 16-18 Uhr 
Wo: Scharnhorststraße 100, Raum SCH 100.2

06. Juli 2017

Gerechte Verteilung der Geflüchteten in Europa | Diskussion mit Prof. Gesine Schwan

“Die einzige Chance, eine humane und zugleich gesteuerte und kontrollierte Flüchtlingspolitik nach EU-Werten zu betreiben, liegt in legalen Zugängen. Und zwar nach Europa und und mit freiwilliger Beteiligung der europäischen Aufnehmer ebenso wie der Flüchtlinge." Das zumindest sagt die Politikwissenschaftlerin Prof. Gesine Schwan. Am 6. Juli stellt die ehemalige Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin  ihr Konzept zur Neuorientierung der europäischen Flüchtlingspolitik in der Aula im Schloss vor. 

Veranstalter der Podiumsdiskussion, an der auch Vertreter der Ratsparteien teilnehmen werden, ist die Initiative „Münster – Stadt der Zuflucht". Am Podium wird außerdem der Bürgermeister von Altena, Dr. Andreas Hollstein, teilnehmen. Die kleine Stadt im Sauerland hat freiwillig mehr Flüchtlinge aufgenommen, als sie musste. Dafür hat sie den Integrationspreis erhalten.

Weitere Informationen und Termine

Mehr Informationen und Termine finden Sie im Flüchtlingsportal der Stadt Münster und auf der Starthilfeseite des Vereins Bürgrenetz.