Ehrenamtskarte NRW in Münster

Was ist die Ehrenamtskarte?

Mit der Ehrenamtskarte drücken die Landesregierung und die teilnehmenden Kommunen ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen aus, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren.

Ehrenamtliche, die sich mindestens 250 Stunden im Jahr ohne Aufwandsentschädigung engagieren, können die Karte beantragen. Die Organisationen, bei denen sie aktiv sind, bestätigen die Angaben. 

Die Ehrenamtskarte NRW ist in ganz Nordrhein-Westfalen gültig. Mehr als 230 Städte und Gemeinden sind mittlerweile dabei und bieten vor Ort Ermäßigungen und Aktionen für Karteninhaber an. Das Land unterstützt die Kommunen bei allen Fragen rund um die Karte und informiert auch zentral über die zahlreichen Vergünstigungen. Derzeit werden rund 4000 Vergünstigungen angeboten. 

Welche Kommunen bereits an der Ehrenamtskarte teilnehmen und welche Sonderaktionen es gibt, finden Sie unter www.ehrensache.nrw.de.

Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Vergünstigungen mit der Ehrenamtskarte in Münster.

Ehrenamtskarte in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, so auch auf das Ehrenamt. Das Vereinsleben kann oft nur noch in reduziertem Rahmen ausgeübt werden, Organisationen und Einrichtungen müssen ihre Tätigkeit herunterfahren bzw. vorübergehend einstellen. So können die Ehrenamtlichen ihr Engagement nicht in dem gewohnten Umfang ausüben und kommen zum Teil nicht mehr auf die erforderliche Mindeststundenzahl, um die Ehrenamtskarte NRW zu erhalten.

Nach Abstimmung mit Verantwortlichen weiterer Bundesländer, die ebenfalls eine Ehrenamtskarte ausgeben, wird von Seiten des Landes Nordrhein-Westfalen folgende Empfehlung gegeben:

Wiederbeantragung der Ehrenamtskarte NRW:

Ehrenamtliche, die nur aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ihre sonst übliche Einsatzzeit nicht erreichen und somit die Voraussetzungen für den Wiedererhalt der Ehrenamtskarte NRW nicht erfüllen können oder konnten, kann dennoch die Gültigkeit der Ehrenamtskarte verlängert werden. Die entsprechenden Anträge auf Verlängerung der Gültigkeit der Ehrenamtskarte sollten seitens der Kommune wohlwollend geprüft und bewilligt werden. In diesen Fällen kann davon ausgegangen werden, dass das Ehrenamt ohne die Pandemie in gewohnter Weise und mit entsprechender Stundenzahl ausgeübt worden wäre.

Erstantrag für eine Ehrenamtskarte NRW:

Bei Erstanträgen von Ehrenamtlichen sollte das Ehrenamt schon über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren bestehen, so dass die/der Ehrenamtliche begründen kann, dass „in der Vergangenheit“ die Mindeststundenzahl bereits erreicht wurde und lediglich aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr die Mindeststundenanzahl unterschritten wurde.

Diese Empfehlung wurde in den FAQs aufgenommen.

Jetzt Antrag stellen!
Laden Sie sich hier das Antragsformular runter:

Wenn Sie das Dokument auf Ihrem Rechner abspeichern, können Sie die Felder direkt ausfüllen. Nur für die Unterschrift ist dann noch ein Ausdruck nötig.

Erstantrag Ehrenamtskarte

Ihre Ehrenamtskarte läuft demnächst aus und Sie möchten sie verlängern?
Hier gibt es das entsprechende Formular:

Wenn Sie das Dokument auf Ihrem Rechner abspeichern, können Sie die Felder direkt ausfüllen. Nur für die Unterschrift ist dann noch ein Ausdruck nötig.

Antrag auf Verlängerung der Ehrenamtskarte


Informationsbroschüre zum Runterladen

Download


Sie möchten auch Vergünstigungen als Kooperationspartner der Ehrenamtskarte anbieten?



Sind noch Fragen offen geblieben?

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Geistert-Krol
FreiwilligenAgentur
Beratung, Vermittlung und Ehrenamtskarte
Tel.: 0251 492-5596
Fax: 0251 492-7933

 geistert-krol@stadt-muenster.de