Neuigkeiten

20.04.2018

Jetzt anmelden!

Auf der sicheren Seite – Versicherungen für Kunst- und Kulturschaffende

Krankheit, Unfall, Berufsunfähigkeit, Feuer, Diebstahl, Schadenersatzansprüche, Ausfall von Veranstaltungen usw. – auch oder gerade Kulturschaffende sind betroffen von derartigen Ereignissen. Umso wichtiger ist es, sich richtig abzusichern. In diesem Seminar informieren wir haupt- und ehrenamtliche Akteure in den Bereichen Kunst und Kultur über die wichtigsten Versicherungen, deren Leistungen aber auch deren Grenzen. Dabei geht es vor allem darum, dass die Teilnehmer/-innen nach dem Seminar selbstständig einschätzen können, welcher Versicherungsschutz notwendig, passend und ggf. auch umsetzbar ist.

In Kooperation mit dem Kreativ-Haus und der Kulturakademie Münsterland 2018

Mehr Informationen

13.03.2018

QUALIFIZIERUNGSREIHEN

„EHRENAMT IN DER MIGRATIONSARBEIT“

Kostenlose Bildungsangebote für Ehrenamtliche in der Migrationsarbeit werden auch in diesem Jahr wieder vom Kommunalen Integrationszentrum und zahlreichen Kooperationspartnern angeboten.

Beteiligt sind im 1. Halbjahr 2018: 

  • FreiwilligenAgentur Münster, 
  • GGUA Flüchtlingshilfe
  • Sozialamt Stadt Münster
  • Integrationsagenturen des Caritasverband für die Stadt Münster und des DRK Landesverband Westfalen-LippeJobcenter Stadt Münster               
  • DRK Kreisverband Münster
  • Stadtsportbund Münster               
  • AFAQ e.V.
  • Wegweiser Münster                       
  • The Global Experience e.V.
  • mobim                                             
  • VHS Münster
  • Verein zur Förderung der Integration und Bildung e.V.

Weitere Informationen

13.03.2018

Ab Juni kann sie beantragt werden...

Die Ehrenamtskarte für Münster

Oberbürgermeister Markus Lewe und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW, Andrea Milz bei der Unterzeichnung der Vereinbarung

Münster (SMS) Die Einführung der Ehrenamtskarte NRW in Münster ist jetzt besiegelt. Oberbürgermeister Markus Lewe und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW, Andrea Milz, haben in der Rüstkammer des Rathauses eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Ab Juni können ehrenamtlich Aktive aus Münster die Karte beantragen.

Die Karte stellt eine besondere Würdigung für zeitlich überdurchschnittliche Freiwilligenarbeit dar. Sie ist gedacht für Ehrenamtliche, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr ohne Erhalt einer pauschalen Aufwandsentschädigung engagieren. Bis zum Start wird die FreiwilligenAgentur ein attraktives Angebot an Vergünstigungen schnüren. Dazu gehören Preisnachlässe für Angebote von städtischen Einrichtungen und städtischen Gesellschaften. Außerdem ist an Sonderaktionen und zum Beispiel den Zugang zu Erlebnissen gedacht, die man nicht kaufen kann.

Alle wichtigen Informationen zur Ehrenamtskarte

23.02.2018

Münster gewinnt eins zu eins

Fotoausstellung zum Ehrenamt

Ob Jobpaten, Lesepaten oder Familienpaten - ehrenamtliche Paten/-innen und Mentoren/-innen sind Zuhörer, Mutmacher und Chancengeber. Über die Vielfalt der Paten- und Mentorenprojekte in Münster informiert jetzt eine Fotoausstellung im Gesundheitshaus. Sie zeigt lebendige und fröhliche Fotos von Paten und Mentoren in Aktion. Zur Eröffnung waren Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus den Patenprojekten gekommen, aber auch potentielle Ehrenamtliche, die sich für eine Patenschaft interessieren.

Mehr Infos

07.02.2018

Neue E-Learning Plattform

Webinare, Chats und Co.

Unter E-Learning versteht man die Unterstützung von Lehr-/Lernprozessen durch digitale Medien. Auch für Ehrenamtliche und gemeinnützige Organisationen bietet sich diese Form des Lernens an. Die FreiwilligenAkademie möchte allen Interessierten auf ihrer E-Learning Plattform unterschiedliche Angebote vorstellen, die sich mit Themen rund um das bürgerschaftliche Engagement beschäftigen.

Hier geht es zur Plattform

26.01.2018

Informieren, weiterbilden, vernetzen

Neuer Flyer der FreiwilligenAgentur

Jetzt ist er da - unser neuer Flyer. Und er ist gleich dreifach nutzbar: als Visitenkarte mit unseren Kontakdaten, als Flyer mit unseren Angeboten und als Plakat für die Pinnwand. Druckfrisch liegt der Flyer nun aus hier in der FreiwilligenAgentur im Gesundheitshaus und natürlich auch an allen bekannten Informationsstellen in Münster wie der Bürgerberatung oder der Stadtbücherei.

11.01.2018

Freiwilligentag 2018

Jetzt Projekte anmelden!

Wir freuen uns, dass am 22. September 2018 der siebte Freiwilligentag in Münster stattfinden wird. Gemeinnützige Organisationen können ab jetzt ihre Projekte anmelden.
 

​Nähere Informationen dazu finden Sie hier

Termine | Angebote

Beginn Sommer 2018

Beratungsausbildung bei der TelefonSeelsorge Münster

Wenn Sie neugierig auf sich und andere Menschen sind, wenn Sie sich in Gesprächsführung und Beratungskompetenz weiterbilden wollen und Sie den Austausch in Gruppen suchen, dann sind Sie bei der TelefonSeelsorge richtig. Die Ausbildung richtet sich nach den bundeseinheitlichen Rahmenordnungen der TelefonSeelsorge und  umfasst ca. 200 Stunden. Der Abschluss der Ausbildung (nach ca. 1,5 Jahren) wird über eine Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Weitere Informationen

24. April 2018

Info-Paket für Paten und Patinnen in der Geflüchtetenhilfe

Als Pate oder Patin in der Geflüchtetenhilfe steht man vor vielfältigen Aufgaben: Behördengänge begleiten, Wohnungssuche unterstützen, Sprachkurse oder Arbeitsmöglichkeiten ausmachen und vieles mehr.

Gemeinsam mit dem Sozialamt, dem Jobcenter und dem Verein Bürgernetz möchten wir im Rahmen dieser Infoveranstaltung nützliches Wissen komprimiert an die Paten und Patinnen weitergeben. Die Veranstaltung ist sowohl für Ehrenamtliche, die zukünftig eine Patenschaft übernehmen möchten als auch für bereits aktive Paten und Patinnen interessant.

Anmeldung und weitere Informationen

24. April 2018

Bildungsmesse für Menschen mit Migrationsvorgeschichte

Die Bildungsmesse will Menschen mit Migrationsvorgeschichte einen Überblick über die in Münster vorhandenen Angebote zur beruflichen Bildung verschaffen und über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten der verschiedenen Beratungsstellen informieren.

Weitere Informationen

16. Mai 2018

Digitales Vernetzen für Vereine, Organisationen und Initiativen

Workshop in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle umd dem Verein Bürgern etz e.V.

Termine absprechen, Texte austauschen, Lernmaterialien zur Verfügung stellen, Protokolle weitergeben, Neuigkeiten mitteilen, Diskussionen anregen und die Biertischgarnitur für das nächste Fest organisieren…. Das alles (und noch viel mehr) geht über ein digitales Mini-Netzwerk, das Vereine, Initiativen und Projekte aus Münster auf dem Bürgernetzserver kostenlos und mit Unterstützung des Bürgernetz-Teams einrichten können. Welche Systeme es für welchen Zweck gibt, was bei der Einrichtung zu beachten ist und wie einfach die Plattformen auch mobil zu nutzen sind, wird in dieser Einführung an konkreten Beispielen gezeigt. 

Es wird um eine vorherige telefonische Anmeldung beim Verein Bürgernetz (Tel. 0251 - 54535) gebeten!

Weitere Informationen

28. Mai 2018

Infoabend - Sprachmittlung in Therapie und Beratung

Von Beginn an setzt das Psychosoziale Zentrum Refugio Münster auf die Unterstützung geschulter Sprach- und Kulturmittler*innen in Therapie- und Beratungsgesprächen. Diese wertvollen Erfahrungen möchte das Refugio-Team mit Ihnen teilen und Chancen und Herausforderungen dieses veränderten Settings ausloten.
Ein Impulsvortrag zu Grundlagen des Behandlungssettings sowie Erfahrungsberichte von bereits Aktiven werden Inhalte der Veranstaltung sein. Ebenso wird Raum für Fragen, Erfahrungen und Bedenken der Interessenten geboten.

Wann: Montag, 28. Mai 2018 von 17-20 Uhr
Wo: Konferenzraum der GGUA, Hafenstraße 3-5, 2. Etage in 48153 Münster

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 15.05.2018 an Andreas Maisch, per E-Mail an maisch@ggua.de oder per Telefon unter 0251/1448631.

Weitere Informationen zu Refugio Münster

05. Juni 2018

Wenn das Leben an Farbe verliert

Im Alter ist die Depression – neben der Demenz – die häufigste psychische Erkrankung. Die Fortbildung vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Erkrankung und zum Verstehen der Erkrankten. Darüber hinaus werden hilfreiche Möglichkeiten der Begleitung eines Menschen mit einer Depression sowie „sich selbst schützender Umgangsformen“ aufgezeigt.

Anmeldung bis 29. Mai.

Anmeldung und weitere Informationen

18. Juni 2018

Infoveranstaltung zur Datenschutz-Grundordnung der EU

Ende Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU in Kraft. Dann werden auch für Vereine die Anforderungen an den Datenschutz verschärft. Vereine verarbeiten tagtäglich personenbezogene Daten ihrer Mitglieder. Aber was ist im Rahmen der neuen Datenschutz-Grundordnung erlaubt und welche Vorgaben sind einzuhalten? Wie kann der gestiegene Aufwand durch Ehrenamtliche bewältigt werden?

Anmeldung und weitere Informationen

20. Juni 2018

Möglichkeiten des freiwilligen Engagements in Münster

Die FreiwilligenAgentur Münster lädt mehrmals im Jahr zu Infoveranstaltungen ein. Diese richten sich an alle, die sich ehrenamtlich in Münster engagieren möchten. Die Möglichkeiten eines Engagements, angefangen bei kleinen Initiativen über Vereine bis zu den großen Wohlfahrtsverbänden, sei es im Bereich Soziales, Sport, Kultur, Entwicklungsarbeit, Politik oder Rettungsdienste, sind vielfältig.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen

27. Juni 2018

Versicherungen für Kunst- und Kulturschaffende

In Kooperation mit dem Kreativ-Haus und der Kulturakademie Münsterland 2018

Krankheit, Unfall, Berufsunfähigkeit, Feuer, Diebstahl, Schadenersatzansprüche, Ausfall von Veranstaltungen usw. – auch oder gerade Kulturschaffende sind betroffen von derartigen Ereignissen. Umso wichtiger ist es, sich richtig abzusichern. Teilnehmer/-innen sollen nach dem Seminar selbstständig einschätzen können, welcher Versicherungsschutz notwendig, passend und ggf. auch umsetzbar ist.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

12. und 13. Juli 2018

Interkulturelle Sensibilisierung für die Arbeit mit geflüchteten Frauen

Eine interkulturell sensible Arbeit mit Frauen aus unterschiedlichen Kulturen basiert insbesondere auf einer wertebewussten Haltung und sollte interkulturelle Kommunikationsmethoden und Konfliktlösungsstrategien berücksichtigen. Das Training trägt dazu bei, ein realistisches und differenziertes Bild der eigenen und der jeweils anderen Kultur zu entwickeln. Es befähigt die Teilnehmenden, vorhandene interkulturelle Kompetenzen zu erweitern, um die Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konstruktiv zu gestalten und in interkulturellen Begegnungen kompetent und respektvoll handeln zu können.

Veranstalter: Beratung und Therapie für Frauen e.V.
Anmeldung: Tel. 0251-58626, E-Mail: frauenberatung@muenster.de

Weitere Informationen