Neuigkeiten

14.06.2018

Jetzt anmelden...

...für den 7. Freiwilligentag in Münster!

Soziale Projekte in der ganzen Stadt laden am Samstag, 22. September 2018, zum Mitmachen ein. „Es sind die Begegnungen mit Menschen und das Eintauchen in andere Lebenswelten, was den Freiwilligentag so besonders macht“, betont Schirmherr  Oberbürgermeister Markus Lewe. So gibt es zum Beispiel Projekte gemeinsam mit alten Menschen, mit geflüchteten Menschen, mit Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. Die Aktionen laufen zwischen 9 bis 16 Uhr an unterschiedlichen Orten in Münster.

Projekt├╝bersicht und Anmeldung

05.06.2018

Webinar am 28. Juni 2018

Pro Bono Rechtsberatung – alles was Sie zum Thema Pro-bono-Engagement im Rechtsbereich wissen müssen

Seit Januar 2018 ist UPJ Vermittlungsstelle für Pro-bono-Engagement im Rechtsbereich.

Non-Profit-Organisationen, die für die Klärung einer Rechtsfrage nicht die passende Auskunft erhalten oder nicht in der Lage sind, diese regulär zu bezahlen, erhalten durch die UPJ-Pro-bono-Rechtsberatung die Chance, mit erfahrenen AnwältInnen engagierter Kanzleien zeitlich begrenzte Unterstützung bei Ihrer konkreten Rechtfrage zu erhalten. Ab sofort können Non-Profit-Organisationen Rechtsfragen bei der Vermittlungsstelle über das Online-Anmeldeformular einreichen.

Was Sie alles zum Thema Pro-bono-Engagement im Rechtsbereich wissen müssen, veranschaulicht ein Webinar am 28.06.2018 (12-13 Uhr). 

Anmeldung bis zum 24.06.2018 per E-Mail: probono@upj.de.

Weitere Informationen

20.04.2018

Jetzt anmelden!

Auf der sicheren Seite – Versicherungen für Kunst- und Kulturschaffende

Krankheit, Unfall, Berufsunfähigkeit, Feuer, Diebstahl, Schadenersatzansprüche, Ausfall von Veranstaltungen usw. – auch oder gerade Kulturschaffende sind betroffen von derartigen Ereignissen. Umso wichtiger ist es, sich richtig abzusichern. In diesem Seminar informieren wir haupt- und ehrenamtliche Akteure in den Bereichen Kunst und Kultur über die wichtigsten Versicherungen, deren Leistungen aber auch deren Grenzen. Dabei geht es vor allem darum, dass die Teilnehmer/-innen nach dem Seminar selbstständig einschätzen können, welcher Versicherungsschutz notwendig, passend und ggf. auch umsetzbar ist.

In Kooperation mit dem Kreativ-Haus und der Kulturakademie Münsterland 2018.

Mehr Informationen

13.03.2018

QUALIFIZIERUNGSREIHEN

„EHRENAMT IN DER MIGRATIONSARBEIT“

Kostenlose Bildungsangebote für Ehrenamtliche in der Migrationsarbeit werden auch in diesem Jahr wieder vom Kommunalen Integrationszentrum und zahlreichen Kooperationspartnern angeboten.

Beteiligt sind im 1. Halbjahr 2018: 

  • FreiwilligenAgentur Münster, 
  • GGUA Flüchtlingshilfe
  • Sozialamt Stadt Münster
  • Integrationsagenturen des Caritasverband für die Stadt Münster und des DRK Landesverband Westfalen-LippeJobcenter Stadt Münster               
  • DRK Kreisverband Münster
  • Stadtsportbund Münster               
  • AFAQ e.V.
  • Wegweiser Münster                       
  • The Global Experience e.V.
  • mobim                                             
  • VHS Münster
  • Verein zur Förderung der Integration und Bildung e.V.

Weitere Informationen

13.03.2018

Ab Ende Juni kann sie beantragt werden...

Die Ehrenamtskarte für Münster

Oberbürgermeister Markus Lewe und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW, Andrea Milz bei der Unterzeichnung der Vereinbarung

Münster (SMS) Die Einführung der Ehrenamtskarte NRW in Münster ist jetzt besiegelt. Oberbürgermeister Markus Lewe und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW, Andrea Milz, haben in der Rüstkammer des Rathauses eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Ab Juni können ehrenamtlich Aktive aus Münster die Karte beantragen.

Die Karte stellt eine besondere Würdigung für zeitlich überdurchschnittliche Freiwilligenarbeit dar. Sie ist gedacht für Ehrenamtliche, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr ohne Erhalt einer pauschalen Aufwandsentschädigung engagieren. Bis zum Start wird die FreiwilligenAgentur ein attraktives Angebot an Vergünstigungen schnüren. Dazu gehören Preisnachlässe für Angebote von städtischen Einrichtungen und städtischen Gesellschaften. Außerdem ist an Sonderaktionen und zum Beispiel den Zugang zu Erlebnissen gedacht, die man nicht kaufen kann.

Alle wichtigen Informationen zur Ehrenamtskarte

23.02.2018

Münster gewinnt eins zu eins

Fotos von ehrenamtlichen Paten und Mentoren

Ob Jobpaten, Lesepaten oder Familienpaten - ehrenamtliche Paten/-innen und Mentoren/-innen sind Zuhörer, Mutmacher und Chancengeber. Über die Vielfalt der Paten- und Mentorenprojekte in Münster informiert jetzt eine Fotoausstellung, die das ganze Jahr an verschiedenen Orten in Münster zu sehen ist. Sie zeigt lebendige und fröhliche Fotos von Paten und Mentoren in Aktion. Zur Eröffnung im Gesundheitshaus waren Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus den Patenprojekten gekommen, aber auch potentielle Ehrenamtliche, die sich für eine Patenschaft interessieren.

Mehr Infos

07.02.2018

Neue E-Learning Plattform

Webinare, Chats und Co.

Unter E-Learning versteht man die Unterstützung von Lehr-/Lernprozessen durch digitale Medien. Auch für Ehrenamtliche und gemeinnützige Organisationen bietet sich diese Form des Lernens an. Die FreiwilligenAkademie möchte allen Interessierten auf ihrer E-Learning Plattform unterschiedliche Angebote vorstellen, die sich mit Themen rund um das bürgerschaftliche Engagement beschäftigen.

Hier geht es zur Plattform

Termine | Angebote

20. Juni 2018

Möglichkeiten des freiwilligen Engagements in Münster

Die FreiwilligenAgentur Münster lädt mehrmals im Jahr zu Infoveranstaltungen ein. Diese richten sich an alle, die sich ehrenamtlich in Münster engagieren möchten. Die Möglichkeiten eines Engagements, angefangen bei kleinen Initiativen über Vereine bis zu den großen Wohlfahrtsverbänden, sei es im Bereich Soziales, Sport, Kultur, Entwicklungsarbeit, Politik oder Rettungsdienste, sind vielfältig.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen

20. Juni 2018

Life back Home - Gelebte Geschichte für Ehrenamtliche und Geflüchtete

Das Projekt Life back Home bildet junge Geflüchtete zu Bildungsreferent/-innen aus, die deutschlandweit über ihre Erfahrungen berichten. In Kurzvorträgen stellen die jungen Menschen die Situation in ihrem Heimatland sowie ihre Flucht nach Deutschland lebendig dar. Über den anschließenden, persönlichen Austausch werden die Themen Flucht und Migration greifbar. Das Angebot wendet sich einerseits an Ehrenamtliche, die sich vertieft mit Fluchtgeschichten und dem Leben davor beschäftigen möchten. Ebenso sind aber auch Neuzugewanderte angesprochen, Ihre Erlebnisse hier mit einzubringen und den Mut zu fassen, sich vielleicht selbst als Multiplikatoren für die Integration von Neuzugewanderten zu engagieren.

Anmeldung und weitere Informationen

25. Juni 2018

Leben jetzt und hier – Gesellschaft mitgestalten

Geflüchtete, die – vielleicht durch Life back Home inspiriert – Lust haben, sich selbst ehrenamtlich zu engagieren, erhalten im Workshop zahlreiche Informationen und handfeste Ideen. Dabei gibt es Antworten auf die Fragen: Wie „funktioniert“ Engagement außerhalb von Ausbildung und Beruf in Deutschland? Was habe ich davon? Was muss ich dafür können oder tun? Gibt es evtl. Konflikte mit meiner Arbeit/Ausbildung oder dem Jobcenter?

Anmeldung und weitere Informationen

27. Juni 2018

Versicherungen für Kunst- und Kulturschaffende

In Kooperation mit dem Kreativ-Haus und der Kulturakademie Münsterland 2018

Krankheit, Unfall, Berufsunfähigkeit, Feuer, Diebstahl, Schadenersatzansprüche, Ausfall von Veranstaltungen usw. – auch oder gerade Kulturschaffende sind betroffen von derartigen Ereignissen. Umso wichtiger ist es, sich richtig abzusichern. Teilnehmer/-innen sollen nach dem Seminar selbstständig einschätzen können, welcher Versicherungsschutz notwendig, passend und ggf. auch umsetzbar ist.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

28. Juni 2018

Resilienz im Ehrenamt

Stärken entdecken, Kräfte nutzen

Der Workshop zum Thema Resilienz lädt Ehrenamtliche ein, sich mit dem Thema in seinen vielen persönlichen und gesellschaftlichen Bedeutungen auseinanderzusetzen und sich mit Fragen zu beschäftigen wie: Was ist Resilienz? Was sind Risiko- und Schutzfaktoren? und Welche Bedeutung hat Resilienz für das eigene Tun im Ehrenamt? 

Anmeldung und weitere Informationen

29. Juni 2018

Freitagsfrühstück der FreiwilligenAkademie
Digitales Ehrenamt

Sie arbeiten in Ihrer Einrichtung, in Ihrem Verein oder in Ihrer Initiative mit Ehrenamtlichen? Dann haben Sie eine abwechslungsreiche, herausfordernde und nicht immer ganz leichte Aufgabe. Die Erfahrung zeigt, dass der persönliche Kontakt untereinander und das Wissen von anderen Akteuren in diesem Bereich wertvoll sind.

Warum also nicht einmal die Köpfe in guter Atmosphäre zusammenstecken, sich austauschen und Netzwerkpflege betreiben? 

Vernetzung und Informationsaustausch, das möchten wir mit dem "Freitagsfrühstück in der FreiwilligenAkademie" in einem neuen Format zusammenbringen. Mit einem kurzen Input des Vereins Bürgernetz e.V. zum "Digitalen Ehrenamt" starten wir, um uns dann beim gemeinsamen Frühstück dazu auszutauschen.

Bitte melden Sie sich hier für unser Freitagsfrühstück an!

12. Juli 2018

DSGVO - Die neue Datenschutzgrundverordnung für Vereine

Kooperationsveranstaltung des Kulturbüro Münsterland und der Westfalen-Initiative

Die Datenschutz-Grundverordnung der EU ist am 25. Mai in Kraft getreten. Viele Vereine und Initiativen fragen sich seitdem: Was müssen wir tun, wenn wir personenbezogene Daten wie Mitgliedsdaten verarbeiten? Was bedeutet die DSGVO für die Öffentlichkeitsarbeit in den Sozialen Medien und was muss bei der Versendung von Newsletter und Einladungsmailings beachtet werden? Der Rechtsanwalt Golo Busch gibt einen Überblick über die Rechtslage und praktische Tipps.

Anmeldung und weitere Informationen

12. und 13. Juli 2018

Interkulturelle Sensibilisierung für die Arbeit mit geflüchteten Frauen

Eine interkulturell sensible Arbeit mit Frauen aus unterschiedlichen Kulturen basiert insbesondere auf einer wertebewussten Haltung und sollte interkulturelle Kommunikationsmethoden und Konfliktlösungsstrategien berücksichtigen. Das Training trägt dazu bei, ein realistisches und differenziertes Bild der eigenen und der jeweils anderen Kultur zu entwickeln. Es befähigt die Teilnehmenden, vorhandene interkulturelle Kompetenzen zu erweitern, um die Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen aus unterschiedlichen Kulturen konstruktiv zu gestalten und in interkulturellen Begegnungen kompetent und respektvoll handeln zu können.

Veranstalter: Beratung und Therapie für Frauen e.V.
Anmeldung: Tel. 0251-58626, E-Mail: frauenberatung@muenster.de

Weitere Informationen

19. Juli 2018 Bewerbungsschluss

Sonderpreis Nachbarschaften beim Umweltpreis

Beim Umweltpreis der Stadt Münster wird dieses Jahr der "Sonderpreis Nachbarschaften" ausgeschreiben. Nachbarschaften, Initiativen, aber auch Einzelpersonen, die sich für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit einsetzen, können sich mit ihrem Projekt noch bis zum 19. Juli 2018 bewerben. www.umweltpreis-muenster.de

15. August 2018 Bewerbungsschluss

Münster: Vielfalt machen!

"Gutes Morgen Münster" sucht Zukunftsprojekte für eine gut gelebte Vielfalt in Münster. Der Wettbewerb heißt "MÜNSTER: VIELFALT MACHEN!". Organisationen, Vereine oder Initativen können ihre Projekte und Ideen bis zu 15. August 2018 einreichen. www.gutes-morgen.ms